In Istanbul aufgewachsen, in Deutschland als Dolmetscher unterwegs: Recai Halaç, ein wahrer Hoffnungsträger.

Von solchen Menschen will ich hören

In Istanbul aufgewachsen, in Deutschland als Dolmetscher unterwegs: Recai Halaç, ein wahrer Hoffnungsträger.

Wer öfter mal, wie ich, in Bayern unterwegs ist, hat kein Problem, auch wenn er in einem Stau steckt. Radio Bayern 2 sorgt, nein, nicht für billige Unterhaltung, sondern für glückliche Stunden. Was da geboten wird, ist unbezahlbar.

Ein Beispiel?

Am Freitag, 9. März, um 16.05 Uhr, die Sendung «Eins zu Eins. Der Talk», diesmal mit Recai Halaç (sprich: Retschai Halatsch).

Recai Halaç wurde 1962 in Istanbul geboren, besuchte dort die Deutsch-Türkische Schule und übersiedelte 1990 nach Deutschland. Jetzt arbeitet er als Übersetzer, als Simultan-Dolmetscher und als Schauspieler.

Es ist ganz einfach ein Erlebnis, ihn zu hören. Seine Sprache. Wie er über die Schwierigkeiten des Übersetzens spricht. Wie er als geborener Türke über Deutschland spricht. Wie er als jetzt in Deutschland Lebender über die Türkei spricht. Wie er über Erdogan spricht, für den er in der Vergangenheit ebenfalls übersetzt hat, es jetzt aber aus Überzeugung nicht mehr tut.

Man kann von Recai Halaç nur lernen: inhaltlich, stilistisch, menschlich

Wer immer sich 46 Minuten Zeit nehmen kann, ihn zu hören: Keiner wird es bereuen.

Unnötig zu sagen, dass Radio Bayern 2 kein Privatradio, sondern ein öffentlich-rechtliches Rundfunkprogramm ist. Private Radiostationen sind an solchen Sendungen nicht interessiert. Geld verdienen kann man damit nicht.

Deine Meinung ist gefragt!