Die sechs Lügen der Waffenlobby in den USA

US-Professor Robert Reich deckt die gröbsten Unwahrheiten auf, welche die mächtige «National Rifle Association» NRA verbreitet.

In gewohnter Kürze und Schärfe zerpflückt der frühere US-Arbeitsminister unter Präsident Bill Clinton die wichtigsten Argumente, mit denen sich die NRA einer Verschärfung der US-Waffengesetze entgegenstellt. Dies mit Erfolg, obwohl 94 Prozent der Bevölkerung vor dem Verkauf von Waffen einen Hintergrundcheck des Käufers befürworten, 77 Prozent eine staatliche Lizenz begrüssen würden und 63 Prozent ein Verkaufsverbot vollautomatischer Maschinengewehre fordern.
Die sechs am meisten verbreiteten Lobby-Argumente:

  1. Die RFA hat für Opfer stets Mitgefühl und Gebete dabei.
    Richtig ist, dass Mitgefühl und Gebete keine Tötungen verhindern. Jeden Tag werden in den USA hundert Personen durch Schusswaffen getötet.
  2. Laut RFA nützen schärfere Waffengesetze gegen geisteskranke Schützen nichts.
    Richtig ist, dass Geisteskranke zehnmal häufiger zu den Opfern gehören als zu den Tätern. Geisteskranke machen laut amtlicher Statistik weniger als 5 Prozent der Täter aus.
  3. Die RFA spielt die Rolle von rechtsextremen Nationalisten herunter.
    Richtig ist, dass 2018 78 Prozent der Morde von rechtsextremen Nationalisten begangen wurden.
  4. Die RFA gibt dem Konsum von Gewalt darstellenden Videospielen die Schuld.
    Richtig ist, dass Männer in Japan und Südkorea viel häufiger Videospiele konsumieren. Trotzdem kommt es in jenen Ländern dank strengen Waffengesetzen zu den international niedrigsten Gewalttaten mit Schusswaffen.
  5. Die RFA behauptet, strenge Waffengesetze seien wirkungslos.
    Richtig ist, dass sie sehr wirksam sind. Das zeigt die Geschichte der USA. In Perioden mit strengen Waffengesetzen kam es zu deutlich weniger Gewalttaten.
  6. Gemäss RFA braucht es noch mehr Waffen, um sich gegen Gewalttäter wehren zu können.
    Richtig ist genau das Umgekehrte. Je mehr Waffen im Umlauf sind, desto häufiger kommt es zu kriminellen Anwendungen.

In 3 Minuten und 24 Sekunden bringt Robert Reich seine Argumente gegen die RFA auf den Punkt:


***************************************
Infosperber-DOSSIER:
Gewalt
***************************************

Zum Infosperber-Dossier:

Die Waffenlobby in den USA

Eine übermächtige Waffenlobby sorgt für Aufrüstung der Bevölkerung und baut Feindbilder im Ausland auf.

Gewalt

«Nur wer die Gewalt bei sich versteht, kann sie bei andern bekämpfen.» Jean-Martin Büttner

2 Meinungen

Deine Meinung ist gefragt!