«menschen» – und wen die Medien so dazuzählen …

So sieht es aus, wenn Medienleute über sich und ihre Chefs berichten. Ein heiteres Beispiel aus der «Schweiz am Wochenende».

Der römische Dichter Juvenal – er lebte genau jetzt vor 2000 Jahren – war bekannt für seine bitterbösen Satiren. Und warum schrieb er vor allem Satiren? «Difficile est satiram non scrivere», schrieb er einmal: «Es ist schwierig, KEINE Satire zu schreiben».

Solche Situationen gibt es auch heute. Manchmal ist es schwierig, «aufs Maul zu hocken», sprich: zu schweigen.

Ein Beispiel?

Bitte!

In der «Schweiz am Wochenende» gibt es, wie in den meisten gedruckten Zeitungen, sogenannte Ressorts oder Rubriken: Inland, Ausland, Wirtschaft, Kultur, und so weiter. Die «Schweiz am Wochenende» hat sich da aber noch etwas Besonderes einfallen lassen, hier gibt es auch die Rubrik «menschen» (klein geschrieben, wie alle Rubriktitel in dieser Zeitung). Klar, dass man da hinschaut. Wer interessiert sich denn nicht für «menschen»?

In der Ausgabe vom 2. September 2017 der «Schweiz am Wochenende» fand man auf dieser Seite – es scheint immer eine ganze Seite zu sein – Artikel zu folgenden «menschen»:

  • Ex-Fussballstar Ramon Vega (mit Bild)
  • Roger Federer (mit Bond-Darsteller Sean Connery, mit Bild)
  • Michelle Hunziker (mit grossem Bild)
  • Pippa Middleton (Schwester von Catherine, Duchess von Cambridge, ist in Erwartung)
  • Nathalie Jäggi und Yanis Isenring (Schweizer Modelnachwuchs-Hoffnungen, mit Bild)
  • Veronica Ferres (wartet in Hollywoods Hinterhöfen)
  • Ashton Kutcher (Hollywood-Star, im Bild mit Ex-Rennfahrer Niki Lauda)
  • Mick Jagger (Rocklegende, mit zwei Bildern).

    «menschen»? Aber natürlich, wenn auch eine etwas einseitige Auswahl.

    In der Ausgabe vom 9. September 2017 der «Schweiz am Wochenende» fand man auf dieser Seite Artikel zu folgenden «menschen»:

  • Carsten Maschmeyer (Milliardär und TV-Star, mit Bild)
  • George Clooney (mit Bild)
  • Guido Fluri (Missenmacher und Multimillionär, mit Bild)
  • Ronaldo (mit grossem Bild)
  • Marius Müller-Westernhagen (Rock-Gigant, mit Bild)
  • Sarah Lombardi (ist wieder Single)
  • Britney Spears (Pop-Queen, mit Bild)
  • Robbie Williams (Popstar, mit zwei Bildern)

    « Menschen»? Aber natürlich, wenn auch eine etwas einseitige Auswahl. Um die Leser und Leserinnen dieser Seite nicht in die Irre zu führen, sollte die Seite vielleicht nicht «menschen» heissen, sondern zum Beispiel «Jet-Set». Oder «Celebrities», Berühmtheiten. Man könnte diese Seite dann etwas schneller umblättern.

    Wirklich?

    Achtung! Gestern, in der Ausgabe vom 16. September 2017 der «Schweiz am Wochenende», fand man auf dieser Seite Artikel zu folgenden «menschen»:

  • Patricia Boser (Moderatorin Tele Züri, mit grossem Bild)
  • Kate Hudson (Schauspielerin, mit Bild)
  • Heidi Klum (Topmodel, mit Bild)
  • Sasha (Sänger)
  • Markus Babbel (FCL-Trainer, mit Bild)
  • Lady Gaga (Pop-Diva, mit zwei Bildern)

    und dann die Überraschung:

  • fünf Bilder vom SwissMediaForum im KKL in Luzern mit den dortigen Rednern und Gästen, darunter Pietro Supino (Verwaltungsratspräsident Tamedia), Eric Gujer (Chefredaktor NZZ), Roger de Weck (Chef SRG), Simonetta Sommaruga (Bundesrätin), Susanne Wille (Moderatorin) und, neben etlichen weiteren Medien-«Promis», natürlich auch Peter Wanner, Verleger eben dieser «Schweiz am Wochenende».

    Jet-Set? Celebrities?

    Warum nun ausgerechnet diese Leute in der «Schweiz am Wochenende» auf der Seite «menschen», wo man sie doch eher auf einer Seite «Medien» erwarten würde? Gehören sie, diese Medienleute und Politiker, so wie die anderen hier auch zum internationalen Jet-Set? Zu den internationalen Celebrities?

    Das Aha kommt, wenn man schaut, was denn eigentlich dieses SwissMediaForum ist: Patrik Müller, Chefredaktor der «Schweiz am Wochenende», ist Programmverantwortlicher des SwissMediaForum und Bettina Bertschinger, seine Ehefrau, ist Geschäftsführerin des SwissMediaForum. Beste Voraussetzungen, dass für die Redner und Gäste auch etwas getan wird!

    Aber Jet-Set? Celebrities? Oder vielleicht doch eher nur Möchte-gern-Promis?

    Aber bitte, über der Seite steht ja nur «menschen». Für einmal war der Rubrik-Titel gestern also ziemlich zutreffend.

    Difficile est satiram non scrivere. Es ist schwierig, dazu keine Satire zu schreiben…

  • Deine Meinung ist gefragt!