Schluss mit dem Lobby-Versteckspiel!

Lobbywatch fordert endlich klare Regeln für das Lobbying im Bundeshaus und lanciert eine Petition für mehr Transparenz.

Red. Infosperber hat die ungenügenden Transparenzregeln im Bundeshaus schon mehrfach kritisiert und unterstützt die Petition von Lobbywatch.
«Schluss mit dem Lobby-Versteckspiel!» heisst die Petition, mit der Lobbywatch die Mitglieder der eidgenössischen Räte auffordert, in Sachen Transparenz endlich vorwärts zu machen. Nachdem im Nachgang zur so genannten Kasachstan-Affäre zahlreiche Vorstösse für mehr Transparenz gescheitert sind, stellt Lobbywatch in einer Petition nun vier Forderungen an die Mitglieder von National- und Ständerat:

  • Schaffen Sie eine gesetzliche Regelung, dass Mitglieder der eidgenössischen Räte alle ihre Interessenbindungen offenlegen müssen! Auch Mitgliedschaften in Interessengruppen und anderen Lobbygremien sind für die Öffentlichkeit relevant.
  • Schreiben Sie im Parlamentsgesetz fest, dass Einkünfte aus Mandaten deklariert werden müssen! Stimmbürger sollen wissen, wenn Politiker für ihre Tätigkeiten bei Firmen, Verbänden und Organisationen bezahlt werden.
  • Schaffen Sie die gesetzlichen Voraussetzungen, damit Angaben zu Interessenbindungen und den daraus resultierenden Einkünften kontrolliert und Falschangaben sanktioniert werden können! Nur so können Interessenkonflikte vermieden werden.
  • Kontrollieren Sie die Lobbyisten! Das «Götti»-System mit Zugangspässen für Lobbyisten gehört abgeschafft. Es braucht ein Akkreditierungssystem mit einem öffentlich einsehbaren Register, in dem die Lobbyisten ihre Auftraggeber offenlegen müssen.

Hier können Sie die Petition unterschreiben.

Siehe dazu auch:

Zum Infosperber-Dossier:

Macht und Einfluss von Lobbys

Für Anliegen zu lobbyieren ist legitim. Doch allzu mächtige Lobbys korrumpieren Politik und Gesellschaft.

3 Meinungen

  • Avatar
    am 20.Mai.2018 um 10:55 am
    Permalink

    Wenn unsere Medien darüber im Ausland berichten nennen sie es Korruption. Betrifft es die Schweiz ist es Lobbying.

    0
  • Avatar
    am 4.Mai.2018 um 11:11 am
    Permalink

    Ich würde sehr gerne wissen, wer mit wem verbandelt ist. Bitte vermehrt Transparenz.

    0
  • Avatar
    am 26.Apr.2018 um 1:51 pm
    Permalink

    Gute Idee. Mit dem Lobbying ist’s wie mit dem Kartell, nur ein wenig mehr Richtung Oligarchie. Ich befürchte, wenn nicht zügig ein Sturm der Volksentrüstung losbricht, ergeht es der erhofften gesetzlichen Regelung wie mit so vielem vorher; Es wurde tot-lobbyiert. Der Weg von der Idee, über die Initiative bis zur angenommenen Abstimmung ist mit Lobbyisten gepflastert. Das Volk muss sich gegen den Wirtschaftslobbyismus ständig heftiger den Draht zur Regierung mit Ellbogen erkämpfen. Jämmerliches Arbeitszeugnis für die Politiker!!!!

    0

Deine Meinung ist gefragt!