George F. Kennan hatte vor einer Erweiterung der NATO nach Osten gewarnt. Jetzt wird an seine Warnung erinnert.

USA – eine Stimme für Vernunft

George F. Kennan hatte vor einer Erweiterung der NATO nach Osten gewarnt. Jetzt wird an seine Warnung erinnert.

Die USA seien mehr denn je gespalten, kann man vielerorts lesen. Das einzige, was die US-Bürger im Moment noch zusammenhalte, sei die gemeinsame Feindschaft gegenüber Russland. Die Weltgeschichte kennt das: Äussere Feinde sind tatsächlich immer «willkommen», wenn es gilt, innenpolitische Probleme und Gräben zu überdecken.

Aber auch in den USA gibt es prominente Gegenstimmen. Rand Paul, von Beruf Augenarzt, sitzt seit 2011 für Kentucky im Senat, ist Republikaner und sympathisiert sogar mit der Tea Party. Jetzt hat er an einem offiziellen Hearing im Senat zum Thema «Beziehungen USA-Russland» an George F. Kennan erinnert, der vor einer Ausweitung der NATO Richtung Russland ausdrücklich und eindringlich gewarnt hatte. Es könnte der «verhängnisvollste Fehler» der USA seit dem Zweiten Weltkrieg sein, wenn die NATO bis an die Grenzen Russland vorrücke, sagte 1997 der bekannte und einflussreiche Historiker und ehemalige Spitzendiplomat George F. Kennan, damals wohl der beste Russland-Kenner in Amerika. (Siehe dazu den Infosperber-Beitrag über George F. Kennans damalige Warnung mit weiteren Informationen zum Verhältnis USA/Russland.)

Senator Rand Paul will nicht zurückbuchstabieren, warnt aber öffentlich davor, jetzt auch die Ukraine und Georgien Mitglieder der NATO werden zu lassen. Sein kurzes Statement am Hearing vom 21. August kann hier als Video angeschaut und angehört werden: hier anklicken.
Auch das ganze Hearing kann hier angeschaut werden: hier anklicken.

Deine Meinung ist gefragt!