60 Tage im Hungerstreik vor dem Bundeshaus

Zum ersten Mal reden Zeitzeugen über den selbstlosen Einsatz von Bruno Manser und die mutige Geste von Bundesrätin Ruth Dreifuss.

Red. Wir zeigen hier ein Video des Bruno-Manser-Fonds, der sich für den Erhalt der bedrohten tropischen Regenwälder mit ihrer Artenvielfalt und insbesondere für die Rechte der Regenwaldbevölkerung einsetzt.

Mit einem 60-tägigen Hungerstreik vor dem Bundeshaus in Bern wollte Bruno Manser 1993 einen Importstopp für Tropenholz aus Malaysia erzwingen. Mindestziel war eine klare Deklaration von Tropenhölzern, so dass die Konsumentinnen und Konsumenten informiert einkaufen können.
Eine solche Deklarationspflicht beschloss das Parlament erst im Jahr 2010!
Im Kurzfilm von Clara Puhlmann und Roman Stocker sprechen die Beteiligten erstmals über ihre Begegnung mit Bruno Manser während der legendären Protestaktion. Soeben als neue Bundesrätin gewählt, solidarisierte sich Ruth Dreifuss mit Bruno Manser und half auf dem Bundesplatz, Pullover für die Bundesräte zu stricken.

Deine Meinung ist gefragt!