Das PR-Unternehmen bietet Clubs wie «Rotary» oder «Lions» «namhafte Exponenten von Roche, Novartis oder Amgen» als Referenten an.

So vermittelt PR-Farner gratis Pharma-Referenten

Das PR-Unternehmen bietet Clubs wie «Rotary» oder «Lions» «namhafte Exponenten von Roche, Novartis oder Amgen» als Referenten an.


Eigenwerbung auf der Webseite von «Farner Consulting»
«Als führende Kommunikationsmarke der Schweiz beherrschen wir das ganze Spektrum von Kommunikationsdisziplinen»: So wirbt das PR-Unternehmen «Farner Consulting» auf seiner Webseite.
Zu diesem Spektrum gehört offensichtlich auch das Vermitteln von «namhaften Exponenten» der Pharmakonzerne Roche, Novartis und Amgen: «In den vergangenen Jahren durfte Interpharma bereits bei zahlreichen Serviceclubs, Bildungs- und Gesundheitsinstitutionen sowie Verbänden und Vereinen ein Gastreferat halten», heisst es in einem Schreiben von Pharma an verschiedene Lions Clubs.
Patienten- und Konsumentenorganisationen können von solchen Auftritten bei Entscheidungstragenden und Opinion Leaders nur träumen.

Wortlaut der Farner-Offerte

Im Folgenden ist ein vollständiges Einladungsschreiben von Farner an einige Lions Clubs wörtlich kopiert:

An den Lions Club XY
Sehr geehrte Damen und Herren

Interpharma – der Verband der forschenden pharmazeutischen Firmen der Schweiz – will in Zukunft noch stärker mit der Öffentlichkeit in einen Dialog treten. Im Fokus stehen dabei die forschende Schweizer Pharmaindustrie sowie der Pharmamarkt Schweiz.

In den vergangenen Jahren durfte Interpharma bereits bei zahlreichen Serviceclubs, Bildungs- und Gesundheitsinstitutionen sowie Verbänden und Vereinen ein Gastreferat halten. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie gerne anfragen, ob Sie an einem Gastvortrag von einem Interpharma-Referenten zu einem der untenstehenden Themen interessiert wäre. Dies würde selbstverständlich kostenfrei erfolgen.

Diverse namhafte Exponenten aus Interpharma-Mitgliedern wie Roche, Novartis oder Amgen stellen sich als motivierte Referenten zur Verfügung, um ihren Erfahrungsschatz einem interessierten Publikum weiterzugeben und dem Publikum einen nicht ganz alltäglichen Einblick in ihre Arbeit zu gewähren.

Wir sind überzeugt, dass der spannende Blick in die Forschungswelt auch für Sie von Interesse ist.

Folgende Themen werden als Gastreferat angeboten:

1. Volkswirtschaftliche Bedeutung Forschungsplatz
– Werte werden geschaffen (Arbeitsplätze, Wachstums- und Beschäftigungsgrad, Innovation)
– Pharmastandort Schweiz besitzt Spitzenposition im internationalen Vergleich
– Bildung und Forschung wird gefördert – Nutzen für die Zukunft

2. Forschung und Entwicklung
– Gesteigerte Lebenserwartung: Wieso wir immer älter werden
– Medizinische Durchbrüche, aber Forschung ist weiterhin dringend nötig
– Forschung wird massgeblich aus der Privatwirtschaft finanziert, z.B. von Pharma-Industrie

3. Seltene Krankheiten – Für die Forschung von morgen
– Breites Spektrum an seltenen Krankheiten
– Heute sind ca. 5‘000 bis 7‘000 seltene Krankheiten bekannt
– Bei Erforschung seltener Krankheiten wurden in den letzten Jahrzehnten grosse Fortschritte erzielt -> Grundlage für die Entwicklung neuer Medikamente

4. Nutzen von Medikamenten
– Medikamente leisten Beitrag zur gesteigerten Lebenserwartung
– Krankheiten wie AIDS und Krebs sind heute besser erforscht, benötigen aber weiterhin innovative Therapien
– Medikamente sind nur ein kleiner Teil der Gesundheitskosten

Gerne erwarten wir Ihre Rückmeldung und sind Ihnen dankbar für das Weiterleiten des Angebots an die entsprechenden Stellen.

Freundliche Grüsse

Farner Consulting AG | Löwenstrasse 2 | CH-8001 Zürich
t +41 44 266 67 35 | info@farner.ch | vCard
Zürich | Bern | Basel | Lausanne | Genf | Lugano | International – Exclusive Affiliate von FleishmanHillard

Zum Infosperber-Dossier:

Die Politik der Pharmakonzerne

Sie gehören zu den mächtigsten Konzernen der Welt und haben einen grossen Einfluss auf die Gesundheitspolitik.

Deine Meinung ist gefragt!